Kurztexte



Abenteuerreise

Sie wollte einmal auf Abenteuerreise gehen.
Wohin?  

Keine Ahnung, dahin, wo der Wind sie treiben würde.
Warum?

Weshalb muss es immer einen Grund geben?
Sie will endlich diesem trostlosen Alltag entkommen.

Aber wieso Abenteuer?

Weil diese Welt vergessen hat, was es bedeutet, etwas zu erleben – außerhalb von Büchern    und Filmen und Erzählungen.
Weil wir vergessen haben, wie es ist, Neues zu entdecken – ohne, dass es dafür auch eine Anleitung gäbe.

Sie will raus und ihre eigenen Abenteuer erleben, die sie später einmal ihren Kindern und Kindeskindern erzählen kann.
Wo sie erzählen kann, dass sie nicht nur spießig in ihrem Zimmer gesessen ist, Tag ein, Tag aus zur Arbeit gegangen und tagtäglich ein- und dasselbe getan hat.

 

Sie hatte nur ein paar kleine Probleme:

Wie erlebt man Abenteuer?

Wo erlebt man Abenteuer?
Und: Erlebt man Abenteuer nicht immer zu zweit?

 

Und aus diesem Grund will sie heute noch auf Abenteuerreise gehen.

 

Der einzige Unterschied ist: Sie wird heute auf Abenteuerreise gehen.

Und zwar mit ihrem kleinen Auto, das man leicht unterschätze könnte, mit dem gesparten Geld, das sie bei der Arbeit zur Seite gelegt hat.
Mit der Landkarte, auf der alle möglichen Ziele zufällig ausgewählt worden waren.

 

Mit der Landkarte, die auf dem Schoß ihres besten Freundes liegt, der sie nur schief anlächelt und fragt: „Worauf wartest du denn noch?“

Und strahlend antworte ich: „Auf gar nichts, ich wollte nur kurz durchatmen, bevor ich die Reise meines Lebens antrete“, bevor ich den Motor starte und in den Sonnenaufgang fahre.

 

Auf meine Abenteuerreise.

~ Ann-Kathrin Kälberer *15.07.17 ~





































Zuletzt geändert: 22.05.2017 09:59:05

Text & Design © 2012-2017 by &
Impressum